Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Author Item Excerpt Meta data
Evans, Gareth
 
Books on Amazon:
Gareth Evans
Rigidity StalnakerI 198
"dthat"rigidity: rigid making operator: der Gegenstand soll damit als derselbe in allen möglichen Welten festgelegt sein.
Rigidity/rigid/Evans: Bsp Julius/Reißverschluß/Evans/Stalnaker: das Beispiel kann man zweifach interpretieren: a) als Abkürzung eines komplexen sing Term "dthat [der Erfinder des zip]". Dann ist "Erfinder des zip" Teil der Bedeutung. - Und es ist eine logische Wahrheit, daß er ihn erfand. - b) Als Festlegung: daß Julius der Name der Person sei. - Dann wäre es eine semantische ((s) nicht logische Verbindung) zwischen Name und Person. - Dann wäre die Rolle der Kennzeichnung, die Referenz festzulegen. - Bsp jemand schnappt den Namen auf: Fall a) dann versteht er die Äußerung nicht - dann "dthat[die Person, auf die Stalnaker bei der Gelegenheit referierte]" - ad b) wenn die semantischen Eigenschaften von "Julius" Teil der historischen Kausalkette sind, braucht der kompetente Sprecher gar nichts darüber zu wissen.

EMD II
G. Evans/J. McDowell
Truth and Meaning Oxford 1977

Ev I
G. Evans
The Varieties of Reference (Clarendon Paperbacks) Oxford 1989


> Counter arguments against Evans



back to list view | > Suggest your own contribution | > Suggest a correction
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-03-28