Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Author Item Excerpt Meta data
Genz, Henning
 
Books on Amazon
Language II 29
Basissatz/Theoriesprache/Genz: aus der Theoriesprache können Basissätze abgeleitet werden, aber nicht umgekehrt die Theoriesprache aus Basissätzen.
II 30
Theoriesprache/Genz: ist ein Produkt menschlicher Phantasie, die sich an Basissätzen bewähren muss.
Begriff/Einstein/Genz: ist logisch unabhängig von der Sinneserfahrung. Sie verhalten sich nicht sie Suppe und Rindfleisch, sondern wie Garderobennummer und Mantel.
Freiheit: es gibt hier Freiheit, aber nicht so stark wie für den Dichter, sondern wie für den, der ein Worträtsel löst. Er kann jedes Wort vorschlagen, aber am ende gibt es nur ein richtiges.
II 31
Theoriesprache/Realität/Genz: inwiefern haben Sätze und Begriffe der Theoriesprache teil an der Realität?
Begriffe: könnten sie durch Basissätze definiert werden, und die Sätze der Theoriesprache aus Beobachtungen abgeleitet werden, die sich durch Basissätze ausdrücken lassen, dann wäre der Status der Theoriesprache derselbe wie der der Basissätze.
Lösung/Genz: die Theoriesprache fasst nicht nur Beobachtungen zusammen, sondern verallgemeinert sie auch. (Durch Naturgesetze).

Gz I
H. Genz
Gedankenexperimente Weinheim 1999

Gz II
Henning Genz
Wie die Naturgesetze Wirklichkeit schaffen. Über Physik und Realität München 2002


> Counter arguments against Genz
> Counter arguments in relation to Language



back to list view | > Suggest your own contribution | > Suggest a correction
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-03-23