Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Reference, in philosophy: relation of a linguistic expression or action to a real object. Reference presupposes the existence of this object. An expression, which corresponds to no object, has no reference, however, may have a meaning. See also unicorn, Pegasus.
 
Author Item Excerpt Meta data
Leeds, St.
 
Books on Amazon
Reference Horwich I 370/71
Referenz/Leeds: wird heute nicht mehr in Begriffen von Übersetzung definiert, weil man bei Theoretischen Termini nicht sagen kann
(Ey)(N referiert auf y)
wobei N ein fremdsprachiges Wort ist.
Problem: die Existenz des y ist nicht gesichert.
Heute: Kausaltheorien.
Problem: Zahlen referieren wahrscheinlich nicht - daher wahrscheinlich keine Referenz-Definition für beliebige Sprachen möglich.
I 372/373
Problem: wenn Ref von einem fremdsprachigen Ausdruck "A" unbestimmt ("B" oder "C") ist, dann ist "A" veut dire A" genauso zweideutig! - Dann gibt es mehrere Referenz-Schemata, definiert durch einen einzigen Tarskischen R-Satz. - Wir können nicht sagen, dass eine fremde Sprache keine Standardinterpretation hat, indem wir uns auf die Unbestimmtheit der Übersetzung berufen.
I 374
Standardinterpretation: muss nicht gegeben sein, auch wenn ""Cäsar" hat die Relation R zu Cäsar" trivial durch Festlegung wahr ist.

Hor I
P. Horwich (Ed.)
Theories of Truth Aldershot 1994


> Counter arguments against Leeds
> Counter arguments in relation to Reference



back to list view | > Suggest your own contribution | > Suggest a correction
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-03-23