Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Grammar: total domain of linguistic theory encompassing syntax, semantics, phonology, morphology. W.V.O. Quine distinguishes the grammar from the lexicon. L. Wittgenstein calls sentences about language grammatical sentences. See also meaning, lexicon, language.
 
Author Item Excerpt Meta data
Millikan, Ruth
 
Books on Amazon
Grammar I 258
Grammatische Kategorien/Millikan: werden heutzutage durch Kategorien von Oberflächen-Mustern aufgefasst, die durch Oberflächentransformationen klassifiziert werden, Bsp „Pegasus existiert“ verhält sich zu „Pegasus existierte gestern“ wie „John trainiert“ zu „John trainierte gestern“. Daher fallen „existieren“ und „trainieren“ in eine gemeinsame grammatische Kategorie.
I 259
Bsp „There are books on the table“ verhält sich zu “Are there books on the table?” wie “Cats are curious” zu “Are cats curious?”.
Aber:
Bsp “Here are books on the table” wird nicht zu “Are here books on the table?”
Daher: “There” fällt in eine gemeinsame grammatische Kategorie mit “Cats” aber nicht mit “here” Aber das sind nur Oberflächentransformationen.

Millk I
R. G. Millikan
Language, Thought, and Other Biological Categories: New Foundations for Realism Cambridge 1987


> Counter arguments against Millikan
> Counter arguments in relation to Grammar



back to list view | > Suggest your own contribution | > Suggest a correction
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-03-29