Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Elm/Beech example, philosophy: thought experiment of H. Putnam (Putnam, H. Reason, truth and history, Cambridge, 2008). The speaker cannot distinguish elms and beeches, but he knows that both are different trees. What is the status of his knowledge? Putnam draws the conclusion that meanings are not in the head. See also reference, knowledge, causal theory, meaning, thought experiments.
 
Author Item Excerpt Meta data
Millikan, Ruth
 
Books on Amazon
Elm/Beech Example I 153
Ulmen/Buchen/Experte/Laie/Verstehen/Meinen/Millikan: der Laie kann etwas über Gold, Ulmen oder Monotrem denken, selbst wenn er keine Ahnung davon hat.
Meinen: er kann sogar dasselbe meinen wie der Experte!
Pointe: es gibt also keine vollmundigen Intensionen, die allen Idiolekten der Sprecher einer öffentlichen Sprache gemeinsam sind.
Namen/Kennen/verstehen/Behauptung/Millikan: Problem: ist das nicht paradox? Wenn ich nichts von Monotremen weiß, außer dass ich den Namen einmal gehört habe, wie kann ich dann dasselbe mit dem Wort meinen wie der Experte? Bsp
Experte: Ich geh nach Brasilien, Monotreme untersuchen.
Ich: was sind Monotreme?
Experte: was meinst Du mit „Monotreme“?
Ich: Ich meine, was Du meinst, natürlich.
Experte: weißt Du, was Monotreme sind?
Ich: keine Ahnung, deshalb frage ich.
Experte: dann kannst Du nicht dasselbe damit gemeint haben wie ich.
Menons Paradox/Millikan: hier sehen wir einen Schatten von Menons Paradox.
Lösung/Carnap: statt „Was sind Monotreme“ fragen wir eigentlich „Was bedeutet der Ausdruck „Monotrem“? ((s) > Semantischer Aufstieg).
intuitiv/Millikan: geht die Frage aber über Monotreme, nicht über Wörter.
Verstehen/Millikan: selbst ein Papagei kann etwas über Monotreme fragen, ohne etwas von ihnen zu verstehen.
I 154
Meinen/Papagei/Millikan: der Papagei kann die Frage natürlich nicht meinen.
Meinen/Millikan: ich kann etwas mit „Monotrem“ meinen, weil ich beabsichtige, dass das Wort eine Eigenfunktion hat, auch wenn ich sie nicht im Detail angeben kann.
Experte/Laie/Meinen/Verstehen/Kennen/Wissen/Millikan: das Paradox entsteht nicht daraus, dass ich nicht dasselbe meinen kann wie der Experte, sondern dass es einen Sinn gibt, in dem der Experte weiß, was er meint mit „Monotrem“ und in diesem Sinn weiß ich es nicht ((s) Nicht was ich meine und nicht, was der Experte meint).

Millk I
R. G. Millikan
Language, Thought, and Other Biological Categories: New Foundations for Realism Cambridge 1987


> Counter arguments against Millikan



back to list view | > Suggest your own contribution | > Suggest a correction
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-03-29