Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Author Item Excerpt Meta data
Monod, Jacques
 
Books on Amazon
Science Black III 83
Neutralität/Wissenschaft/Black: die Neutralitätsthese wird schädlich, wenn sie mit der Sicht verbunden wird, daß Normen und Werte bloß subjektiv seien. Bsp
Neutralität/Jacques Monod: These Wissenschaft beruht auf strikt objektiver Analyse und Interpretation des Universums einschließlich des Menschen selbst. ...
Entscheidung/Monod: eine Entscheidung ist immer ein Schritt aus dem Reich der Objektivität heraus in das Reich der Werte, das nicht objektiv ist, und daher nicht aus objektivem Wissen abgeleitet werden kann. Man kann einfach nicht objektiv beweisen, daß es schlecht ist, Krieg zu führen.
Objektivität/Monod: objektives Wissen definiert die Alternativen, aber es hilft nicht, sie auszuwählen.
III 84
Werte/Monod: Wissenschaft kann keine Werte schaffen, ableiten oder vorschlagen. Selbst die Entscheidung, Wissenschaftler zu werden resultiert aus einer freien axiomatischen Wahl eines Wertestandards. (Ist nicht selbst wissenschaftlich). (London, 1971, S 12ff)

Mon I
J. Monod
Zufall und Notwendigkeit Hamburg 1982

Bla I
Max Black
Bedeutung und Intention
In
Handlung, Kommunikation, Bedeutung, G. Meggle (Hg), Frankfurt/M 1979

Bla II
M. Black
Sprache München 1973

Bla III
M. Black
The Prevalence of Humbug Ithaca/London 1983


> Counter arguments against Monod
> Counter arguments in relation to Science



back to list view | > Suggest your own contribution | > Suggest a correction
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-03-27