Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Author Item Excerpt Meta data
Poincaré, H.
 
Books on Amazon
Principles Duhem I 285
Prinzipien/Poincaré /Duhem: Poincaré behauptet bezüglich der Prinzipien der Mechanik: niemals wird ein neues Experiment dazu führen, sie aufzugeben. Die Operation, die sie mit den Tatsachen vergleichen soll, hat keinen Sinn.
Bsp Prinzip der Trägheit. Man kann ihm nur einen Sinn geben, wenn man einen gewissen Beziehungspunkt als gewählt betrachtet...
Siehe Prinzipien/Duhem.
I 289
Duhem: Es würde bloß zu Gemeinplätzen führen, wollte man sagen, dass die Verhältnisse annähernd kommensurabel seien: denn alles in der Welt ist annähernd kommensurabel. Irgendein beliebiges inkommensurables Verhältnis ist immer annähernd kommensurabel.
Es wäre absurd, gewisse Prinzipien der Mechanik der direkten Kontrolle des Experiments unterwerfen zu wollen. Folgt daraus, dass diese Hypothesen, von experimentellen Widerspruch nicht erreicht werden können? Nein!
Prinzipien/Poincaré: "Das Experiment kann die Prinzipien der Mechanik aufbauen, aber nicht zerstören".
>Prinzipien/Duhem.



Duh I
P. Duhem
Ziel und Struktur der physikalischen Theorien Hamburg 1998


> Counter arguments against Poincaré



back to list view | > Suggest your own contribution | > Suggest a correction
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-03-27