Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Decidability: a question, for example, whether a property applies to an object or not, is decidable if a result can be achieved within a finite time. For this decision process, an algorithm is chosen as a basis. See also halting problem, algorithms, procedures, decision theory.
 
Author Item Excerpt Meta data
Lorenzen, Paul
 
Books on Amazon
Decidability P. Lorenzen Ein dialogisches Konstruktivitätskriterium (1959) in Karel Berka/L. Kreiser Logik Texte Berlin, 1983

Berka I 267
Entscheidungsproblem/Rekursion/Rekursivität/dialogische Logik/Lorenzen: ist R(x,y) eine entscheidungsdefinite Aussageform, so braucht aber schon (Ex) R(x,y) nicht mehr entscheidungsdefinit zu sein.
Trotzdem braucht aber andererseits die Behauptung solcher Aussagen wie
(1) (Ex) R(x,n)
keinen sinnlosen Wortstreit auszulösen!
Es liegt ja nahe zu vereinbaren, dass derjenige, der (1) behauptet, auch verpflichtet ist, eine Zahl m anzugeben, so dass
(2) R(m,n)
wahr ist. Kann er das nicht, hat er seine Behauptung "verloren".

Lorn I
P. Lorenzen
Constructive Philosophy Cambridge 1987

Brk I
K. Berka/L. Kreiser
Logik Texte Berlin 1983


> Counter arguments against Lorenzen



back to list view | > Suggest your own contribution | > Suggest a correction
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-03-23