Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Author Item Excerpt Meta data
Sophists
 
Books on Amazon
Nomos Taureck I 32
Nomos/Sophisten/Taureck: einen solchen Nomos-Begriff wie den des Heraklit, bei dem die nomoi, die konkreten politischen Satzungen der universellen Vernunft, dem logos unterstehen, kennen die Sophisten nicht mehr. Zu ihrer Zeit beruht der Nomos auf Konvention.
I 33
Drei Bedeutungen nebeneinander:
Sophokles (~496 - 416), Antigone: die Bedeutungen geraten miteinander in Konflikt:
1. Als traditionelle Ordnung ("Gesetze des Landes")
2. Bloße Satzungsgebung (Gebote Kreons)
3. Ungeschriebene, unwandelbare Gesetze der Götter (nach Heraklit).
Sophists
Tau I
B. H.F. Taureck
Die Sophisten Hamburg 1995


> Counter arguments against Sophists



back to list view | > Suggest your own contribution | > Suggest a correction
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-03-29